Die Elsterbrücke in der Gemeinde Weischlitz
Eine Seite zurück  Zur Startseite
E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Informationen zur Corona-Situation

 

Stand Freitag, 27.08.2021

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 24. August 2021

Stand Freitag, 25.06.2021

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 22. Juni 2021

Stand Freitag, 11.06.2021

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 10. Juni 2021

Stand Montag, 31.05.2021

Kontaktdatenerfassung und Zugangsprüfung mit Schnelltest.click

für Bürger - schnelltest.click
für Geschäfte und Einrichtungen - schnelltest.click

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 26.Mai 2021

Stand Dienstag, 18.05.2021

Impftermine für die Zweitimpfung im Impfzentrum Plauen

Wir haben vom DRK die Information erhalten, dass für alle am 13.03.2021 im Impfzentrum in Plauen Geimpften auch die zweite Impfung in Plauen stattfinden wird.
Der Termin für die zweite Impfung ist Samstag, der 05. Juni 2021. Die Uhrzeit ist die gleiche wie beim ersten Impftermin.
Welcher Impfstoff zum Einsatz kommt, liegt nicht im Einflussbereich der Gemeinde Weischlitz.
Impfwillige, die den zweiten Termin nicht wahrnehmen können (z.B. wegen Erkrankung), müssen sich für einen Ersatztermin an die Hotline bzw. die Internetseite des Freistaates Sachsen oder an den Hausarzt wenden.

Weischlitz, 18.05.2021

Steffen Raab
Bürgermeister

Stand Donnerstag, 29.04,2021

Impftermine für die Zweitimpfung im Impfbus in Mehltheuer

Wir haben vom DRK die Information erhalten, dass für alle am 26.03.2021 in Mehltheuer Geimpften auch die zweite Impfung in Mehltheuer stattfinden wird.
Der Termin für die zweite Impfung ist Freitag, der 11. Juni 2021. Die Uhrzeit ist die gleiche wie beim ersten Impftermin.
Welcher Impfstoff zum Einsatz kommt, liegt nicht im Einflussbereich der Gemeinde Weischlitz.
Impfwillige, die den zweiten Termin nicht wahrnehmen können (z.B. wegen Erkrankung), müssen sich für einen Ersatztermin an die Hotline bzw. die Internetseite des Freistaates Sachsen oder an den Hausarzt wenden.
Für die Erstimpfungen vom 13.03.2021 im Impfzentrum in Plauen wird noch an einer Lösung für die zweite Impfung gearbeitet. Sobald uns dazu Informationen vom DRK vorliegen, werden wir diese veröffentlichen.

Weischlitz, 29.04.2021

Steffen Raab
Bürgermeister

Stand Freitag, 23.04.2021

ELTERNINFORMATION

Sehr geehrte Eltern,

Der Bundestag und der Bundesrat haben die Novelle des Bundesinfektionsgesetzes beschlossen. Danach müssen ab einer Inzidenz von 165 die Schulen und Kita´s bis auf wenige Ausnahmen weitestgehend wieder geschlossen werden. Das gilt bis auf wenige Landkreise für fast ganz Sachsen und bedeutet, dass wir ab dem 26.04.2021 unsere Horte und Kita´s wieder schließen müssen und nur eine Notbetreuung anbieten dürfen.
Wer für die Notbetreuung berechtigt ist, regeln die jeweiligen Corona Schutzverordnungen der Länder. Da derzeit noch nicht bekannt ist, ob das Land Sachsen an der Berechtigung für die Notbetreuung etwas ändert, starten wir am Montag für den berechtigten Personenkreis so, wie wir am 31.03.21 die Notbetreuung beendet haben. Bitte melden Sie Ihren Bedarf für die Notbetreuung in den Einrichtungen.
Die Beiträge für den Zeitraum 06.-25.04.2021 werden wir individuell abrechnen. Die Abbuchung wird durch die Gemeinde um den 05.05.2021 erfolgen. Für die Corona-bedingten Schließzeiten in Großzöbern und Rodersdorf werden keine Beiträge berechnet.
Die Abbuchung der Beiträge ab dem 26.04.2021 wird voraussichtlich ebenfalls wieder individuell vorgenommen, je nach Inanspruchnahme der Notbetreuung. Es sei denn, wir können schneller als erwartet in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln.
Wünschen wir uns, dass der derzeitige fallende Trend im Vogtland (Stand heute: 230,6) anhält und wir bald die Inzidenz <165 für den eingeschränkten Regelbetrieb erreichen.

Weischlitz, 23.04.2021


Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand, Donnerstag 15.04.2021

Impftermine für die Zweitimpfung für die von der Gemeinde Weischlitz vermittelten Impftermine


Die Gemeinde Weischlitz hat im März und am 2. April mit sehr viel Aufwand Impftermine für unsere ältere Bevölkerung vermittelt, im Impfzentrum in Plauen, im Impfbus in Mehltheuer und im Impfbus in Oelsnitz.

Vom DRK hatten wir die Information erhalten, dass den Impfwilligen bei der ersten Impfung der Termin für die Zweitimpfung mitgeteilt wird. Der zweite Impftermin ist dabei abhängig von dem zum Einsatz gekommenen Impfstoff. Er ist derzeit bei AstraZeneca 12 Wochen und bei Biontech 3 Wochen nach der Erstimpfung.

Bei den Impfterminen in Plauen und Mehltheuer ist der Impfstoff AstraZeneca eingesetzt worden. Zwar wurde den geimpften der Termin für die Zweitimpfung benannt. Da aber nicht feststeht, ob das Impfzentrum und/oder der Impfbus zu diesem Zeitpunkt (Anfang Juni) noch im Einsatz ist, gab es keine verbindliche Auskunft wo und durch wen die Zweitimpfung erfolgt.

Gemeinsam mit dem DRK suchen wir nach einer Lösung, die wir den Erstgeimpften in Mehlteure und Plauen Anfang Juni anbieten können. Diese wollen wir über die Presse und die Internetseite der Gemeinde spätestens bis Ende Mai bekannt geben.
Anders verhält es sich beim Impfbus in Oelsnitz. Dort wurde Biontech verimpft. Für die am 02.04.2021 im Impfbus in Oelsnitz Geimpften wird, wie bei der Erstimpfung bekannt gegeben, die zweite Impfung am 23.04.2021 in Oelsnitz durchgeführt. Die Uhrzeiten sind dabei die gleichen wie bei der Erstimpfung am 02.04.2021.

Weischlitz, den 15.04.2021


Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand, Mittwoch 14.04.2021

Elterninformation

Stand, Mittwoch, 31.03.2021

ELTERNINFORMATION

Sehr geehrte Eltern,

der Freistaat Sachsen hat eine neue Corona Schutzverordnung verabschiedet, die ab dem 01.04.2021 gelten soll.
U.a. ist darin geregelt, dass die Schulen und Kita´s im eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet werden. Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet feste Gruppen mit fest zugeordneten Erzieherinnen und Erziehern.
Weiterhin besteht nach der neuen Verordnung wieder ein Betretungsverbot der Einrichtungen mit Ausnahme derer, die einen aktuellen Test nachweisen können.
Wir versuchen mit den Einrichtungsleiterinnen und mit dem zur Verfügung stehenden Personal den eingeschränkten Regelbetrieb, soweit es möglich ist, umzusetzen.
Aktuell ist die Einrichtung in Großzöbern auf Grund von Corona-Fällen und Quarantäneanordnungen bis voraussichtlich dem 09.04.2021 geschlossen. Zusätzlich haben auch wir bei unseren Kolleginnen und Kollegen Corona-Erkrankungen und auch andere langfristige Erkrankungen festzustellen.
Wir können Stand heute noch nicht sicherstellen, dass wir unter diesen Voraussetzungen die Öffnungszeiten im eingeschränkten Regelbetrieb von 7-16 Uhr überhaupt sicherstellen können.
Die Leiterinnen werden Sie hier je nach Einrichtung entsprechend informieren.
Die Hortbetreuung in der Kita Reuth kann auch im eingeschränkten Regelbetrieb derzeit nicht sichergestellt werden und wie im Notbetrieb nur in Krebes angeboten werden.
Ich kann Ihnen leider nicht erklären warum wir am 01.03.2021 bei einer Inzidenz von 200 im Vogtlandkreis die Kita´s schließen mussten und am 01.04.2021 bei einer Inzidenz von sicher über 400 wieder öffnen.
Hatten wir in unserer Gemeinde am 01.03.2021 eine Inzidenz von um die 100, haben wir gestern den im Vogtlandkreis aktuell schlechtesten Wert von 1.033! erreicht. Im Gegensatz zu den ersten Wellen stellen wir eine zunehmende Betroffenheit bei Kindern fest. Ich kann deshalb nur bedingt optimistisch sein, wie lang unsere Einrichtungen unter diesen Umständen überhaupt geöffnet bleiben können, bis es zu weiteren Infektionen kommt.
Sie müssen unter diesen Voraussetzungen selbst entscheiden, in welchem Umfang Sie Ihre Kinder in die Betreuung geben. Da auch unser Ministerpräsident von der Öffnung der Kita´s und Schulen nach Ostern spricht, und unter Bezug auf den § 5a Absatz 8a der neuen Verordnung haben wir festgelegt, dass am 01.04.2021 nur eine Notbetreuung in den Einrichtungen angeboten wird. Bitte informieren Sie die Einrichtungen über Ihren Betreuungsbedarf ab dem 06.04.2021. Die geschlossene Einrichtung in Großzöbern ist unter der 0151/54441980 erreichbar.
Wir können nur um Ihr Verständnis werben, wenn wir die Betreuungszeiten auf Grund von Corona-Fällen bzw. Personalausfällen reduzieren müssen.

Weischlitz, den 31.03.2021

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Freitag, 19.03.2021

Gemeindeverwaltung Weischlitz unterstützt über 70-Jährige bei Impfterminvergabe

Alle Termine die der Gemeinde Weischlitz für den Impfbus in Mehlteuer zur Verfügung standen, sind bereits vergeben. Nunmehr hat die Gemeindeverwaltung die Möglichkeit 150 weitere Termine in Oelsnitz zu vergeben. Dort macht der Impfbus noch vor Ostern 4 Tage an der Vogtlandsporthalle Station.
Für Einwohner über 70 Jahre aus dem Gemeindegebiet Weischlitz sind 150 Termine am Freitag, 02. April reserviert. Interessierte könnten sich für die Coronaschutz-Impfung bis Montag 29.März, 12.00 Uhr telefonisch in der Gemeindeverwaltung Weischlitz unter 037436/9170 anmelden. Welcher Impfstoff zum Einsatz kommt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden, es wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit der Impfstoff von AstraZeneca sein. Darauf hat die Gemeindeverwaltung auch keinen Einfluss. Deshalb sollten sich nur Impfwillige melden, die keinen speziellen Hersteller bevorzugen.
„Wir wollen insbesondere unsere Einwohner über 70 bei der Vereinbarung eines Impftermins unterstützen. Für diese Personengruppe stellt der Weg über die Hotline oder das Internet oftmals doch eine große Barriere dar. Wir bitten die jüngere Bevölkerung um Verständnis, dass wir diesen Service nicht für alle anbieten können. Alle Einwohner unter 70 Jahre müssten sich eigenständig um einen Termin im Impfzentrum in Plauen oder Eich kümmern.“, so der Weischlitzer Bürgermeister Steffen Raab.

Steffen Raab
Bürgermeister

Stand Dienstag, 16.03.2021

AKTION IMPFBUS in Mehlteuer am 19.03.2021 gestoppt!


Wie wir gestern am späten Nachmittag der Presse entnehmen mussten, hat auch Deutschland die Verimpfung des Impfstoffes von AstraZeneca vorsorglich vorerst komplett eingestellt.
Dadurch sind die vereinbarten Termine für den Impfbus am 19.03.2021 hinfällig.
Wir bedauern dieses schier unendliche Hin und Her sehr, wollten wir mit dieser Aktion gerade unsere ältere Bevölkerung unterstützen.
Ob wir diese Aktion wiederholen, können wir derzeit noch nicht sagen. Wir rechnen auch mit einem deutlichen Vertrauensverlust in diesen Impfstoff bei der Bevölkerung.
Wir müssen die weitere Entwicklung und die Empfehlungen der Verantwortlichen abwarten und werden dann gemeinsam mit den Gemeinden Pausa-Mühltroff und Rosenbach entscheiden, ob wir noch einmal einen Impfbus organisieren.
Der enorme händische Aufwand, den wir bei der Vermittlung der Termine für Plauen und Mehlteuer betrieben haben, steht in keinem Verhältnis zu den aktuellen Ergebnissen. Da wir diese fast täglichen Änderungen auch für die Zukunft nicht ausschließen können, sehen wir die erneute händische Vergabe der Termine über die Gemeinde eher kritisch.
Wir empfehlen allen, die jetzt von uns bereits die Unterlagen zugesandt bekommen haben, diese noch nicht zu vernichten. Wenn wir wissen bzw. entschieden haben, wie es weitergeht, melden wir uns über die hinterlegten Telefonnummern.
Weischlitz, 16.03.2021

Steffen Raab
Bürgermeister

Stand Donnerstag, 11.03.2021

Impftermine für über Siebzigjährige für den Impfbus in Mehlteuer!

Wir erhalten 150 Termine für über siebzig-jährige Impfwillige am 19.03.2021 für den Impfbus in Mehlteuer.
Der Impfbus steht in der Friedensstraße 19 in Mehlteuer vor der Grundschule.
Interessierte melden sich bitte in der Gemeinde Weischlitz ab Freitag (12.03.) von 08.00-15.00 Uhr und am Samstag (13.03.) von 08.00-15.00 Uhr unter der Nummer
037436/917-57 und 037436/917-67.
Der Transport muss durch die Impfwilligen selbst organisiert werden!

Weischlitz, 11.03.2021


Steffen Raab
Bürgermeister

Impfbus

Stand Freitag, 05.03.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir möchten informieren, dass die Gemeinde heute am 05.03.2021 alle über Achtzigjährigen wegen einer Terminvergabe im Impfzentrum Plauen angeschrieben hat.
Dieses Anschreiben müsste bei den Betroffenen am Samstag spätestens am Montag im Briefkasten sein. Die Gemeinde kann nur Impftermine für die über Achtzigjährigen vermitteln. Alle anderen müssen sich über die Hotline bzw. die Internetseite um einen Impftermin bemühen.
Wir erfahren aus der Presse, dass die Impfpriorität für den Vogtlandkreis geändert werden soll. Aktuelle verbindliche Informationen liegen uns derzeit nicht vor.


Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Montag, 01.03.2021

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Vogtlandkreis vom 26.2.2021 über weitere Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie. Die Verfügung tritt ab 27.02.2021 in Kraft.

Stand Freitag, 26.02.2021

Elterninformation

Sehr geehrte Eltern,

ich wurde gestern Nachmittag im Rahmen des Kreistages von Landrat Keil informiert, dass der Vogtlandkreis in Abstimmung mit dem Kultusminister des Freistaates Sachsen am 27.02.2021 eine Allgemeinverfügung erlässt, wo neben anderen Maßnahmen die Schließung der Grundschulen und Kita´s im Vogtlandkreis bereits ab dem 01.03.2021 enthalten ist.
Ich hatte eine Stunde vor dem Kreistag bereits einen Elternbrief an Sie fertig vorbereitet, in dem ich Sie auf den § 5a (5) der aktuell gültigen Sächsischen Corona-Verordnung und den darin enthaltenen Automatismus hinweisen wollte.
Überschreitet danach der 7 Tage Inzidenzwert den Wert von 100 an fünf Tagen infolge (beginnend ab dem 01.03.2021), werden die Schulen und Kita´s wieder schließen müssen. Somit drohte uns auf Grund der Entwicklung der Inzidenzwerte im Vogtlandkreis die Schließung zum 08.03.2021.
Die Entscheidung begründetet der Landrat mit dem hohen Inzidenzwert von über 201 am 25.02.2021 und weiteren zusätzlichen hohen Neuinfektionen.
Ich habe für dieses ständige Hin und Her keine Worte mehr. Für unsere Kinder tut es mir sehr leid. Ich muss aber auch zur Kenntnis nehmen, dass ohne Maßnahmen die Probleme wieder in den Arztpraxen und Krankenhäusern zunehmen.
Wir werden ab Montag somit wieder in die Notbetreuung wechseln. Da uns noch keine Details vorliegen beginnen wir wie wir im Februar in der Notbetreuung aufgehört haben. Die bereits im Februar 2021 erteilten Arbeitgeberbescheinigungen behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht erneuert werden. Sollte es Öffnungen für weitere Berufsgruppen geben, werden wir Sie umgehend informieren.
Für Rückfragen stehen Ihnen die Leiterinnen der Einrichtung zur Verfügung.

Weischlitz, den 26.02.2021

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Donnerstag, 25.02.2021

Der Vogtlandlandkreis informiert:

Ein kleiner Beitrag für das große Ganze – Seien Sie dabei*
*Jetzt vogtlandweit kostenlos auf Corona testen lassen


Wer kann sich testen lassen?
Grundsätzlich kann sich jeder Einwohner des Vogtlandkreises und jeder, der in den Vogtlandkreis einpendelt und nicht im Vogtlandkreis wohnt, zweimal wöchentlich kostenlos testen lassen.

Was muss man zum Test mitbringen?
Jeder, der sich testen lassen möchte, muss unbedingt seine elektronische Gesundheitskarte (eGK) mitbringen. Weiter nichts. Arbeitspendler müssen neben der elektronischen Gesundheitskarte noch ein Dokument vorweisen, mit dem glaubhaft nachgewiesen werden kann, dass er im Vogtlandkreis arbeitet (z. B. Dienstausweis oder Bestätigung des Arbeitsgebers).

Muss ich Testtermine vereinbaren?
In den meisten Testzentrenten müssen keine Termine vereinbart werden. Einfach während der Öffnungszeiten vorbeikommen.

Welche Tests werden durchgeführt?
In den Testzentren werden PoC-Ag-Schnell-Tests durchgeführt. Dieser Test nimmt inklusive der notwendigen Testauswertung ca. 15 Minuten in Anspruch. Sollte der PoC-Ag-Test einen positiven Erregernachweis signalisieren, wird in jedem Testzentrum unmittelbar nach dem PoC-Ag-Test, die Probeentnahme für die weiterführende PCR-Diagnostik durchgeführt.

Corona-Testzentrum Weischlitz „Globus-Markt“
Eingang Cafeteria
Taltitzer Straße 80
08538 Weischlitz
E-Mail: ctz-wei@rettzv-sws.de
Tel.: +493741 457251
Mo, Mi, Fr 08.00 – 15.00 Uhr
Die, Do, Sa 13.00 - 20.00 Uhr
keine Terminvereinbarung erforderlich!


*Weitere Hinweise und Informationen finden Sie auf unserer Website: www.vogtlandkreis.de

Stand Montag, 15.02.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die neue Corona-Schutzverordnung ist in Kraft getreten. Wir bitten um Beachtung und verweisen für weitere aktuelle Informationen auf die Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.

Weischlitz, 15.02.2021

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Freitag, 12.02.2021

Stand Freitag, 05.02.2021

Stand Freitag, 29.01.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die neue Corona-Schutzverordnung ist in Kraft getreten. Wir bitten um Beachtung und verweisen für weitere aktuelle Informationen auf die Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.

Weischlitz, 29.01.2021

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Freitag, 22.01.2021

Impftermine

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Weischlitz,

aktuell laufen im Freistaat Sachsen die ersten Impfungen.
Wir hätten es besser gefunden, wenn zumindest die Gruppe der über Achtzigjährigen ihren Impftermin zentral per Post (z.B. über die Krankenkassen) zugeteilt bekommen hätte.

Der Freistaat hat sich jedoch dafür entschieden, dass jeder Impfwillige sich selbst um einen Termin bemühen muss. Hier werden aktuelle zwei Möglichkeiten angeboten. Zum einen ist die Reservierung über das Internet unter der Adresse https://sachsen.impfterminvergabe.de und über die Telefon-Hotline mit der Nummer 0800-0899089 möglich.
Leider passiert das, was eigentlich zu erwarten war, dass viele gar nicht die Möglichkeiten haben, das Internet zu nutzen bzw. dass die Telefon-Hotline wegen Überlastung nur schwer erreichbar ist. Hinzu kommt, dass derzeit aufgrund des Impfstoffmangels gar keine Termine vergeben werden können.

Leider kann auch die Gemeinde Weischlitz derzeit bei der Vergabe von Impfterminen kaum unterstützen. In unserer Gemeinde leben über 500 Bürgerinnen und Bürger, die über achtzig Jahre alt sind. Wir haben als Gemeinde keinen Zugriff auf die Systeme des Freistaates bzw. der des Deutschen Roten Kreuzes, welche die Impfungen organisieren.

Wir bitten deshalb alle Impfwilligen, sich innerhalb der Familie bzw. bei den Nachbarn Hilfe und Unterstützung zu holen.
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger ihre älteren Familienangehörigen und Nachbarn anzusprechen, ob sie Hilfe benötigen und diese bei Bedarf bei der Terminbeschaffung zu unterstützen.
Wir haben positive Rückmeldungen, dass die Registrierung im Internet gut funktioniert.
Vielen Dank im Voraus für die nachbarschaftliche Unterstützung.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 19.01.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

mit Wirkung vom heutigen Tag hat der Vogtlandkreis eine Muster-Allgemeinverfügung des Sozialministeriums zur häuslichen Quarantäne für positiv getestete Personen, deren Kontaktpersonen sowie Verdachtspersonen in Kraft gesetzt.
Ziel ist eine sofortige Isolierung der betreffenden Personen. Diese Pflicht gilt auch nach einem positiven Schnelltest. Eine gesonderte Quarantäneanordnung durch das Gesundheitsamt ist nicht erforderlich. Auch als Nachweis gegenüber dem Arbeitgeber genügt der positive Testbefund.
Wir bitten um Beachtung.

Weischlitz, 19.01.2021


Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Freitag, 15.01.2021

Elterninformation

Sehr geehrte Eltern,

nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung wird es noch bis zum 07.02.2021 keinen Regelbetrieb in unseren Kita´s geben. Nur die Notbetreuung darf seit dem 14.12.2020 noch angeboten werden.
Der Freistaat hat sich mit den Kommunen verständigt, dass für den Zeitraum des Lockdowns ab dem 14.12.2020 keine Kita-Beiträge berechnet werden. Die Kosten für die Rückerstattung werden sich der Freistaat und die Kommunen teilen.
Es werden deshalb ab 14.12.2020 bis zum Ende der Einrichtungsschließungen keine Elternbeiträge erhoben.

Die bereits für Dezember 2020 gezahlten Elternbeiträge werden hälftig von der Gemeinde bzw. dem Träger erstattet. Gebühren für Januar 2021 werden nicht erhoben.

Für den Monat Februar ist mit der angekündigten Öffnung der Einrichtungen eine wochengenaue Abrechnung der Kitagebühren vorgesehen. Hier müssen wir abwarten, ob es ab dem 08.02.2021 zu einem Regelbetrieb in den Einrichtungen kommen wird.

Ausgenommen von der Beitragsbefreiung sind die Kinder, welche die Notbetreuung in Anspruch genommen haben. Die Beiträge für die in Anspruch genommene Notbetreuung werden wir nach Ende des Schließungszeitraums taggenau mit separater Rechnung abrechnen.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Einrichtungsleiterinnen zur Verfügung.

Weischlitz, den 15.01.2021


Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 12.01.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die neue Corona-Schutzverordnung ist in Kraft getreten. Wir bitten um Beachtung und verweisen für weitere aktuelle Informationen auf die Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.

Für Eltern, die ihre Kinder nicht in die Notbetreuung der Kita´s bringen konnten, soll es eine Beitragserstattung geben. Sobald uns alle notwendigen Details vorliegen, werden wir die Eltern über die
Vorgehensweise entsprechend informieren. Wir sind zuversichtlich, dass das bis Ende dieser bzw. Anfang nächster Woche erfolgen kann.

Das Hygienekonzept für das Rathaus wurde ebenfalls angepasst.

Weischlitz, 12.01.2021

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Donnerstag, 07.01.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Sächsische Staatsregierung hat die Verlängerung der Corona-Schutzmaßnahmen beschlossen. Wir erwarten in den nächsten Tagen eine neue Allgemeinverfügung des Freistaates.

Bekannt ist bereits, dass der Präsenzunterricht ab dem 18.01.2021 für die Abschlussklassen 9-13 beginnen soll und die Winterferien in diesem Jahr geteilt bzw. verschoben werden sollen.
Der Beginn des Präsenzunterrichts für die anderen Klassenstufen ist für den 08.02.2021 geplant. Auf unsere Nachfragen wurde uns mündlich bestätigt, dass daraus schlussfolgernd bis zum 05.02.2021 für die Schulen, Horte und Kitas nur eine Notbetreuung bestehen bleibt.

Wir haben aktuell noch keine Informationen ob, wie im letzten Jahr, die Kita-Beiträge für eine coronabedingte Nichtnutzung erstattet werden. Sobald uns hierzu detaillierte Informationen vorliegen, werden wir Sie über die Kita-Leiterinnen entsprechend informieren.

Wir streben in allen Einrichtung auch weiterhin die Notbetreuung an, können aber Teil- bzw. Schließung von Einrichtungen aufgrund einer Quarantäne oder krankheitsbedingtem Ausfall von Mitarbeitern nicht vollständig ausschließen.
Wir haben bisher keine Informationen, dass der berechtigte Personenkreis für die Notbetreuung erweitert werden soll.
Für Eltern, welche die Notbetreuung nicht nutzen dürfen, soll ein Ausgleich über zusätzliche bezahlte Kinderkrankentage geschaffen werden. Hier bitten wir für Details bei den Krankenkassen nachzufragen.

Weiterhin verweisen wir für die aktuellen Informationen auf die Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.

Weischlitz, 07.01.2021

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Montag, 04.01.2021

Stand Montag, 21.12.2020


Sehr geehrte Eltern,

Die Gemeinde musste in den letzten Wochen nach positiven Coronatests die Kita Einrichtung in Kürbitz schließen. Die Einrichtung bleibt voraussichtlich in diesem Jahr geschlossen und steht auch für die Notbetreuung nicht zur Verfügung. Um eine mögliche Infektionskette zu unterbrechen, hatten wir uns auch für die Schließung der Einrichtung in Rodersdorf entschlossen. Wir wurden jetzt vom Gesundheitsamt informiert, dass nach Recherche der Infektionsketten kein Grund für die weitere Schließung der Einrichtung besteht. Die Kita in Rodersdorf steht, sofern keine neuen Infektionen bekannt werden, wieder für die Notbetreuung zur Verfügung. Das gilt auch für die erste Januarwoche im neuen Jahr. Ob die Einrichtung in Kürbitz ebenfalls in der ersten Januarwoche bereits wieder öffnen darf, können wir derzeit noch nicht einschätzen.

Eltern (auch die der Kita Kürbitz), die berechtigt für die Notbetreuung sind und auch Bedarf haben, melden sich bitte telefonisch (Handy) am 30.12.2020 bei der Kita-Leiterin.

Weischlitz, 21.12.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Corona: Verdacht, Infektion, Erkrankung
"Wie verhalte ich mich richtig?"
Informationen vom Landratsamt Vogtlandkreis

Stand Mittwoch, 09.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

der Freistaat Sachsen wird voraussichtlich am Freitag, dem 11.12.2020 eine neue Corona Schutzverordnung erlassen, die zum 14.12.2020 in Kraft treten soll.
Wir werden diese nach Beschluss zeitnah im Internet auf den Seiten der Gemeinde Weischlitz veröffentlichen.
Ziel dieser Maßnahme ist die Reduzierung der hohen Infektionszahlen im Freistaat Sachsen.
In der neuen Verordnung ist u.a. vorgesehen, dass wie im Frühjahr die Kita- und Horteinrichtungen bis auf einen Notbetrieb geschlossen werden.
Nur für einen definierten Personenkreis ist eine Notbetreuung vorgesehen. Wir versuchen diese Notbetreuung, Montag bis Freitag im Zeitraum von 07.00 -16.00 Uhr sicherzustellen.
Bitte informieren Sie sich in Ihren Einrichtungen, ob Sie zu diesem Personenkreis gehören. Sie benötigen dann die Bestätigungen durch Ihre Arbeitgeber. Diese Formulare sind ebenfalls in den Einrichtungen erhältlich.
Wir bitten Sie, auch bei Berechtigung, die Notbetreuung wirklich auf das notwendigste Maß zu beschränken.
Durch die schon jetzt sehr angespannte Personalsituation in unseren Einrichtungen können wir nicht ausschließen, dass wir nach der Bedarfsaufnahme die Notbetreuung auf eine bzw. zwei Einrichtungen konzentrieren. Hierzu werden wir Sie zeitnah informieren.
Ich bitte um Ihr Verständnis und bedanke mich im Voraus für Ihr konstruktives Mitarbeiten gemeinsam mit dem Personal unserer Kita- Einrichtungen.

Weischlitz, den 09.12.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz


Stand Dienstag, 01.12.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wie bereits erwartet, hat der Vogtlandkreis ebenfalls eine weitere Corona-Schutzverordnung erlassen.

Demnach treten ab heute weitere Beschränkungen in Kraft, da der Inzidenzwert von 200 in den letzten fünf Tagen überschritten wurde.

Es treten Einschränkungen im Schulbetrieb in Kraft, und die Kita´s wechseln in den eingeschränkten Regelbetrieb und in reduzierte Öffnungszeiten von 07.00 – 16.00 Uhr.

Im Zusammenhang mit den neuen Verordnungen und auf Grund eines Quarantänefalls in der Grundschule Krebes verweisen wir auf die angehängte Elterninformation.

Wir bitten um Beachtung und um Ihr Verständnis.

Weischlitz, den 01.12.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Montag, 30.11.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Sächsische Landtag hat eine neue Corona Schutzverordnung erlassen, die ab dem 01.12.2020 wirksam wird. Wir bitten um Beachtung und Einhaltung.
Nach dieser Verordnung gelten weitere Einschränkungen für den Betrieb von Schulen und Kita´s bei Inzidenzwerten über 200. Da wir im Vogtlandkreis diese Marke seit dem 26.11.2020 überschritten haben, gehen wir davon aus, dass wir ab dem 01.12.2020 in den Kita´s wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln. Die Leiterinnen und die Mitarbeiter vor Ort sind bereits aufgefordert, die Voraussetzungen zu organisieren. Details erfragen Sie bitte in der jeweiligen Einrichtung.
Die Mitarbeiter im Rathaus sind zu den Öffnungszeiten telefonisch bzw. per mail erreichbar. Persönliche Termine vor Ort bitten wir nur nach vorheriger Vereinbarung wahrzunehmen und zum Schutz von uns allen auf das dringend Notwendigste zu beschränken.
Wir verweisen weiterhin auf die aktuellen Veröffentlichungen auf den Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.
Weischlitz, den 30.11.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Montag, 02.11.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Sächsische Landtag hat eine neue Corona Schutzverordnung erlassen, die ab dem 02.11.2020 wirksam wird. Wir bitten Sie um Beachtung und verweisen in diesem Zusammenhang auf die aktuellen Veröffentlichungen auf den Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.

Weischlitz, den 02.11.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Freitag, 23.10.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Freistaat Sachsen hat eine neue Corona Schutzverordnung beschlossen, die am 24.10.2020 wirksam wird. Hier sind u.a. Maßnahmen beschrieben, die durch betroffene Kreise ergriffen werden müssen, wenn die Inzidenzwerte von 35 bzw. 50 pro 100.000 Einwohner überschritten werden.

Der Vogtlandkreis hat heute eine neue Allgemeinverfügung bekannt gegeben. Diese wurde auf Grund der neuen Corona Schutzverordnung des Freistaates und dem Überschreiten des Inzidenzwertes von 50 erforderlich.

Danach sind z.B. Feierlichkeiten ausschließlich im Familien- und Freundeskreis in öffentlichen und privaten Raum bis zu maximal 10 Personen zulässig.

Die Allgemeinverfügung des Vogtlandkreises tritt ebenfalls ab dem 24.10.2020 in Kraft.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung.

Weischlitz, den 23.10.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 20.10.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Vogtlandkreis hat mit Wirkung zum 20.10.2020 eine neue Allgemeinverfügung in Kraft gesetzt.
Ebenso ist der Freistaat Sachsen dabei, die Corona Schutz Verordnung zu überarbeiten.
Wir bitten um Beachtung und Einhaltung und verweisen in diesem Zusammenhang auf die Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises.

Für die Erreichbarkeit und die Öffnung des Rathauses wollen wir b.a.w. an der gut eingespielten Praxis festhalten. Das Rathaus ist für den öffentlichen Zugang geschlossen. Die MitarbeiterInnen sind zu den Öffnungszeiten telefonisch bzw. schriftlich erreichbar. Die persönliche Betreuung ist nach vorheriger Terminvereinbarung auch weiterhin möglich.

Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund der neuen Allgemeinverfügung verpflichtet sind, bei Besuch des Rathauses Ihre Kontaktdaten zu erfassen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen dafür.

Weischlitz, 20.10.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 01.09.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

mit dem 01.September 2020 tritt die neue Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen in Kraft.
Die wesentlichen Grundlagen zur Verhinderung von Infektionen mit dem Corona-Virus gelten auch weiterhin: Kontaktbeschränkungen, das grundsätzliche Abstandsgebot von 1,50 Metern und die Pflicht, eine Mund- und Nasenbedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen zu tragen. Die neue Verordnung enthält u.a. weitere Lockerungen z.B. dass unter Auflagen auch wieder Großveranstaltungen stattfinden können.
Ebenso wurde die neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Schulen und Kitas bekannt gegeben, diese soll bis zum 31.02.2021 gelten.

Wir verweisen auf die Internetseite des Freistaates, wo alle Informationen vollständig veröffentlicht werden www.coronavirus.sachsen.de.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Mittwoch, 15.07.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Freistaat Sachsen hat eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Sie gilt vom 18. Juli bis 31. August 2020.
Die wesentlichen Grundlagen zur Verhinderung von Infektionen mit dem Corona-Virus gelten weiterhin: Kontaktbeschränkungen, das grundsätzliche Abstandsgebot von 1,50 Metern und die Pflicht, eine Mund- und Nasenbedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen zu tragen. Die neue Verordnung enthält weitere Lockerungen z.B. dass neben Familienfeiern mit bis zu 100 Personen ab 18. Juli nun auch Betriebs- und Vereinsfeiern bis zu 50 Personen erlaubt sind. Die weiteren Details entnehmen Sie bitte dem angehängten Gesetzestext.

Weiterhin hat das Kultusministerium die neue Allgemeinverfügung für Schulen und Kitas bekannt gegeben. Sie tritt am 18. Juli in Kraft und läuft am 30. August aus. Grundlegende Änderungen finden nicht statt. Nach den Sommerferien wechseln auch alle Schulen wieder in den Normalbetrieb.

Schulen
Eltern und andere externe Partner dürfen mit Zustimmung der Schulleitung wieder in die Schulen. Schulische Veranstaltungen sind unter Einhaltung der allgemeinen Hygienebestimmungen zulässig.
Eltern und externe Partner sind verpflichtet, während ihres Aufenthaltes auf dem Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bei Vorliegen eines wichtigen pädagogischen Grundes entfällt die Verpflichtung.

Kita und Hort
Die Gesundheitsbescheinigung bleibt bis zum 30. August bestehen. Der Hort startet mit den Sommerferien in den Regelbetrieb.
Einrichtungsfremden Personen, insbesondere Eltern, Personensorgeberechtigten oder andere zum Abholen Berechtigten, ist das Betreten der Einrichtung gestattet. Sie sind verpflichtet, während ihres Aufenthaltes auf dem Einrichtungsgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und einen ausreichenden Abstand zu anderen Personen zu wahren.

Elternabende, Elterngespräche, Fachberatung, ärztliche und zahnärztliche Untersuchungen oder Vorsorgeangebote sowie sonstige Veranstaltungen, die der pädagogischen Konzeption der jeweiligen Einrichtung entsprechen, sind zulässig. Auf dem Einrichtungsgelände ist ein ausreichender Abstand zwischen erwachsenen Personen einzuhalten.

Einrichtungsbezogene Veranstaltungen sind unter Einhaltung der allgemeinen Hygienebestimmungen und eines ausreichenden Abstandes zwischen den Beteiligten auf dem Einrichtungsgelände mit Zustimmung der Einrichtungsleitung gestattet. Die weiteren Details entnehmen Sie bitte dem angehängten Gesetzestext.

Wir verweisen auf die Internetseite des Freistaates, wo alle Informationen vollständig veröffentlicht werden www.coronavirus.sachsen.de.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Donnerstag, 25.06.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Landtag des Freistaates Sachsen hat am 23.06.2020 die neue Corona Schutzverordnung beschlossen und damit auch weitere Lockerungen. Diese sollen ab dem 29.06.2020 in Kraft treten.
Familienfeiern in geschlossenen Räumen sind beispielsweise nun wieder bis 100 Personen möglich.

Weiterhin kann in den Kita`s vom beschränkten in den „normalen“ Regelbetrieb übergegangen werden. Es bleiben aber einzuhaltende Hygieneauflagen, z.B. weiterhin Mund-Naseschutz für die Eltern und die Gesundheitserklärung.
Ich verweise generell auf die Bekanntmachungen in den jeweiligen Einrichtungen.

In Abstimmung mit den Kita-Leitungen werden wir bis auf die Einrichtung Rodersdorf/Kürbitz ab dem 29.06.2020 wieder die „normalen“ Öffnungszeiten der jeweiligen Einrichtung anbieten können.

In der Einrichtung Rodersdorf/Kürbitz haben wir nicht planbaren Personalmangel (Krankheit, Schwangerschaft). Trotz befristeter Neueinstellungen ist es uns in dieser Einrichtung nicht möglich, die normalen Öffnungszeiten anzubieten. In Rodersdorf/Kürbitz bleiben deshalb mindestens bis zum 31.07.2020 die beschränkten Öffnungszeiten von 7.00 – 16.00 Uhr bestehen.

Wir bitten um Kenntnisnahme und um Ihr Verständnis.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Donnerstag, 04.06.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Sächsische Landtag hat am 03.06.2020 eine neue Corona-Schutzverordnung beschlossen. Danach gelten ab dem 06.06.2020 weitere Lockerungen.

Vorerst keine Änderungen wird es bei dem eingeschränkten Regelbetrieb unserer Kita´s geben. Hier bleiben die Regelungen bis zum 29.06.2020 weitestgehend wie bisher bestehen.
Das gilt auch für die den Eltern bereits bekannt gegebenen individuellen Regelungen für die Kita´s in der Gemeinde Weischlitz (z.B. Mund- und Nasenschutz für die Eltern, eingeschränkte Betreuungszeiten und Zugangsmöglichkeiten).

Rathaus

Keine Veränderungen gibt es auch für die öffentliche Zugängigkeit im Rathaus. Das Rathaus ist weiter für den ungeregelten Besuch geschlossen, aber, wie die ganze Zeit der Krise, während der Öffnungszeiten besetzt. Bürger werden nach vorheriger Vereinbarung bedient. Die Mitarbeiter sind während der Öffnungszeiten per Telefon oder Email erreichbar. Wir empfehlen dringend einen Termin im Vorfeld mit den Mitarbeitern abzustimmen, da es sonst zu langen Wartezeiten kommen kann.

Im Rathaus gilt für die Bürgerinnen und Bürger Mund- und Nasenschutz-Pflicht.

Im Übrigen verweisen wir auf die Internetseiten des Freistaates und des Vogtlandkreises.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 19.05.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Freistaat informiert uns über die geänderte Allgemeinverfügung hinsichtlich der Grundschulen. Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Mittwoch, 13.05.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Freistaat Sachsen hat gestern eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Wir verweisen auf die Anlage.

Mit dieser Verordnung werden unsere Kita-Einrichtungen ab dem 18.05.2020 mit dem eingeschränkten Regelbetrieb der Einrichtungen starten. Wir verweisen dazu auf die beigefügte Elterninformation und bitten um Beachtung.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 05.05.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir gehen in eine neue Woche mit Veränderungen und wie zuletzt auch wieder mit unterschiedlichen Entscheidungen und Herangehensweisen. Wir haben die neue Allgemeinverfügung als pdf angehängt. Wir verweisen auf die Homepages des Freistaates und des Vogtlandkreises.
Wir müssen für unsere Gemeinde ebenfalls Festlegungen treffen, über die ich Sie hiermit informieren möchte:
Rathaus
Das Rathaus ist weiter für den ungeregelten Besuch geschlossen. Die Mitarbeiter sind während der Öffnungszeiten im Rathaus. Bürger werden nach vorheriger Vereinbarung von den Mitarbeitern bedient. Werden Bürger persönlich bedient, müssen diese und die Angestellten der Gemeinde einen Schutz tragen.
Spielplätze
Wir haben gestern für unsere Spielplätze Hygieneregeln festgelegt. Diese werden von den Bauhofmitarbeitern an den Spielplätzen angebracht. Der Bauhof wird die Absperrungen entfernen und bei den Spielplätzen nur eine Schaukel hängen lassen und die „Nestschaukeln“ komplett entfernen. Wir bitten Sie um Einhaltung der Regeln (siehe auch pdf).
Kindergärten und Hort
Mit der neuen Allgemeinverfügung wurde der Personenkreis um die Mitarbeiter der Museen, Zoo´s etc. erweitert. Weiterhin wurde eine Härtefallregelung eingeführt, nach der die Gemeinde bzw. die Kita-Leitung über Härtefälle (z.B. existenzgefährdende Alleinerziehende) selbst entscheiden sollen. Wir sehen das sehr kritisch, sollen aber dazu noch Regeln bzw. Handlungsempfehlungen erhalten. Sobald diese vorliegen, werden wir mit den Kitaleiterinnen eine möglichst einheitliche Vorgehensweise festlegen.
Kita Beiträge
Bisher hatte der Freistaat erklärt, dass von Beginn der ersten Allgemeinverfügung bis zum Ende der letzten Allgemeinverfügung (20.04.20) keine Beiträge zu entrichten sind. Ebenso waren keine Beiträge für die Notfallbetreuung zu entrichten. Nach gestriger Rücksprache mit dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag gibt es derzeit keine neue generelle Regelung. Ich habe deshalb folgende Vorgehensweise festgelegt, um auch wieder in monatliche Rhythmen überzugehen:
• Die Gemeinde Weischlitz hatte den März – Beitrag vollständig abgebucht, obwohl die letzte Woche auf Grund der Allgemeinverfügung keine Betreuung stattgefunden hat.
• Für den kompletten April wurden und werden keine Beiträge abgebucht, obwohl dies ab dem 21.04.20 wieder möglich wäre.
• Ab Mai berechnet die Gemeinde Weischlitz Beiträge von den Eltern, welche die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen (unabhängig davon wie oft die Kinder da sind). Die Gemeinde bietet diese Leistung an, zum Großteil mit deutlich mehr Personal wie vor der Corona-Pandemie, um den Eltern ihre Berufsausübung zu ermöglichen.
• Die eingezogenen Beiträge vom März, wo keine Betreuung möglich war, wollen wir ausgleichen, wenn feststeht, wann die Kita´s wieder vollumfänglich genutzt werden können.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen dafür.

Weischlitz, 05.05.2020

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Dienstag, 21.04.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Freistaat hat zum 20.04.2020 eine neue Allgemeinverfügung zum Umgang mit der COVID-19- Pandemie in Kraft gesetzt. In Absprache mit der Bundesregierung und den anderen Bundesländern wurde mit Lockerungen der Maßnahmen aus der ersten Allgemeinverfügung begonnen.

Einzelne Ladengeschäfte mit bis zu 800 qm Verkaufsfläche dürfen unter Auflagen wieder öffnen, ebenso z.B. Baumärkte und Buchläden.

Der Nasen-Mundschutz wird Pflicht im öffentlichen Nahverkehr und in den Einkaufsmöglichkeiten.

In dieser Woche werden die Prüfungsklassen in der Oberschule mit den Konsultationen für die anstehenden Prüfungen beginnen.

Die systemrelevanten Berufe für Eltern, welche ihre Kinder in die Notbetreuung der Kita´s geben wollen, wurden deutlich erweitert u.a. für Handwerksbetriebe. Ein Gewerbe gehört dann zum Handwerk, wenn es handwerksmäßig betrieben wird und in einer der Anlagen (A und B) der Handwerksordnung aufgeführt ist. Die entsprechenden Anlagen der HwO sind als pdf beigefügt.

Wir verweisen in diesem Zusammenhang erneut auf die Links des Vogtlandkreises und vor allem des Freistaates Sachsen. Dort finden Sie alle Informationen, die auch wir als Gemeinde erhalten.

Auch diesmal werden auf Grund der Kürze der Umsetzung noch nicht alle daraus entstehenden Fragen sofort geklärt sein. Bitte sprechen Sie bei Fragen die Mitarbeiter der Kita´s bzw. in der Verwaltung an. Wir werden uns bemühen umgehend eine Klärung der unbeantworteten Fragen herbei zu führen.

Ich bitte Sie alle verantwortungsvoll mit den Lockerungen umzugehen.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Donnerstag, 09.04.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch wenn sich die Infektionsrate in unserer Gemeinde seit gestern um 100% erhöht hat, so sind wir mit den aktuell zwei an Covid 19 Erkrankten in unserem Gebiet bei weitem kein Brennpunkt. Dafür sind wir sehr dankbar.

Die für unser Land im Umlauf befindlichen Zahlen zur Infektionsrate lassen eine Hoffnung aufkommen, dass die drastischen Maßnahmen nicht ohne Erfolg geblieben sind. Wünschen wir der großen Politik ein gutes Händchen bei der Entscheidung ob, wann und wie mit der Lockerung der Maßnahmen begonnen werden kann.

Die Gemeinde hat im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Ausgangsbeschränkungen stichprobenartig überprüft. Dabei ist es bisher zu keinen erwähnenswerten Auffälligkeiten gekommen.
Wir werden diese Überprüfungen auch weiterhin fortsetzen. Lassen Sie uns alle auch zukünftig hier mit gutem Beispiel vorangehen.

Die Verwaltung ist auch weiterhin zu den Öffnungszeiten besetzt und steht für telefonische und schriftliche Anfragen zur Verfügung.

In den Kita´s der Gemeinde sind die Notbetreuungen eingerichtet worden, die auch im Rahmen der Vorgaben genutzt werden.

Die wenigen Hilfeanfragen von Bürgern bei der Gemeinde zeigen uns, dass die gegenseitige familiäre und nachbarschaftliche Hilfe in unserer Gemeinde funktioniert.

Wir freuen uns, dass sich bei uns schon Bürger gemeldet haben und für Hilfe gern zur Verfügung stehen. Vielen Dank allen, die ihre Hilfe angeboten haben.

Ich möchte Ihnen allen für die kommenden Tage ein gesegnetes Osterfest wünschen, viel Kraft und Verständnis für das, was uns noch erwartet.
Achten Sie auf sich und Ihren Nachbarn und bleiben Sie gesund.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand: Mittwoch, 01.04.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

nachfolgend informiere ich Sie über die neuen aktuellen Regelungen des Freistaates Sachsen und bitte um Beachtung und Einhaltung.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Freistaates und des Vogtlandkreises.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand: Mittwoch, 25.03.2020

Liebe Eltern,

die Staatsregierung und die kommunalen Spitzenverbände haben sich darauf geeinigt, dass für den Zeitraum der Schließung der Kindertageseinrichtungen bis einschließlich 17.04.2020 keine Kitagebühren erhoben werden. Die Regelung gilt auch für Kinder in der Notbetreuung. Wir werden die Regelung dahingehend umsetzen, dass die im März bereits eingezogenen Kitagebühren mit den Kitagebühren nach dem 17.04.2020 verrechnet werden. Diejenigen Eltern, die die Kitagebühren überweisen, müssen im April keine Überweisung veranlassen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand: Montag,23.03.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

ich verweise auf die aktuellen Entscheidungen des Freistaates hinsichtlich der Ausgangsbeschränkungen vom 22.03.2020.

Bitte informieren Sie sich im Detail auf den Internetseiten des Freistaates Sachsen und des Vogtlandkreises (Link - siehe Blöcke rechts). Sofern spezielle Fragen daraus in unserem Gemeindegebiet entstehen, können Sie gern auf die Verwaltung zukommen. Das Rathaus ist zu den Öffnungszeiten besetzt. Bitte nehmen Sie Kontakt per Telefon (037436/917-0) bzw. email (gemeinde@weischlitz.de) auf. Die persönliche Kontaktaufnahme ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung und in wenigen Ausnahmefällen möglich.

Ich bitte Sie dringend die Ausgangsbeschränkungen ernst zu nehmen und einzuhalten!

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Freitag, 20.03.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir befinden uns in unserem Land in einer Ausnahmesituation. Ich gehe davon aus, dass die meisten von uns über die Medien über den aktuellen Stand informiert sind.
Über unsere Internetseite werden wir versuchen, Teile der Informationen an Sie weiterzugeben und auch aktuelle Informationen seitens der Gemeinde weiterleiten. Achten Sie bitte auf die Veröffentlichungen des Vogtlandkreises und des Freistaates Sachsen.
In der Gemeinde Weischlitz wurden die Schulen und Kita-Einrichtungen inzwischen kontrolliert geschlossen. Für die Kinder der systemrelevanten Arbeitnehmer haben wir eine Notfallbetreuung eingerichtet. Bei Fragen zur Notfallbetreuung stehen Ihnen die Mitarbeiter der Verwaltung und auch die Kita-Leiterinnen (telefonisch) zur Verfügung.
Für die Elternbeiträge gibt es bisher keine landesweite Regelung. Für die Gemeinde Weischlitz wurde vorläufig festgelegt, dass für die abgebuchten Märzbeiträge vorerst keine Rückbuchung erfolgt. Ab April setzen wir die Einzüge der Beiträge aus, mit Ausnahme der Kinder, die sich in der Notbetreuung befinden. Ob und wieviel von den Beiträgen die Eltern bezahlen müssen, wird nach der Bewältigung der Krise festgelegt, es sei denn es kommt vorher eine landesweite Regelung.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Eltern und Erzieherinnen und Erzieher für das Verständnis und das konstruktive Zusammenarbeiten bedanken.
Solang wie es uns möglich ist, werden wir das Rathaus als zentrale Anlaufstelle besetzt halten.
Die Mitarbeiterinnen stehen für telefonische und schriftliche Anfragen weiterhin zur Verfügung. Den Publikumsverkehr mit persönlichem Kontakt haben wir bereits eingestellt und werden Ihn auf das vom Freistaat definierte Mindestmaß reduzieren.
Der Vogtländische Verkehrsverbund wird solang wie technisch möglich den Nahverkehr aufrecht erhalten. Aktuell wurde der Ferienfahrplan in Kraft gesetzt. Auch die Rufbuslinien sollen b.a.w. bestehen bleiben.
Auch wenn die Allgemeinverfügung des Freistaates vorerst bis zum 20.04.2020 gültig ist, wurde sich in der Bürgermeisterberatung im Landratsamt dafür ausgesprochen, alle öffentlichen Traditionsfeuer am 30.04.2020 schon zum jetzigen Zeitpunkt abzusagen.
Wir werden die Gemeinderäte und die Ortsvorsteher in den Ortsteilen mit den wesentlichen aktuellen Informationen ausstatten. Gemeinsam wollen wir täglich die notwendigen Entscheidungen treffen. Ich gehe davon aus, dass Ihnen auch die Ortsvorsteher/ Innen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Ich bitte um Verständnis, dass ich b.a.w. keine Geburtstagsglückwünsche überbringe und auch keine Babybesuche vornehme.
Ziel all dieser Maßnahmen in unserem Land ist die Verlangsamung der Infektionskette zum Schutz unserer älteren Bevölkerung bzw. der anderen Risikogruppen.
Ich kann nur an Sie alle appellieren, diese Maßnahmen zu unterstützen, um den Verlauf der Infektionen zu verlangsamen. Weiterhin bitte ich Sie um Ihre Solidarität und um Ihre Aufmerksamkeit für Ihren Nachbarn. Wenn jeder nach seinem Nachbar schaut, nach dem Befinden fragt, ob bei der Versorgung des täglichen Bedarfs Unterstützung benötigt wird, können wir dafür sorgen, dass keiner in dieser Situation allein gelassen bleibt. Für den Fall, dass in unserer Gemeinde ausgedehnte Quarantänesituationen eintreten, wollen wir über die Ortsvorsteher und die Gemeindeverwaltung Hilfsmaßnahmen organisieren. Betroffene Bürger, denen keine familiäre bzw. nachbarschaftliche Hilfe zur Verfügung steht, können sich im Quarantäne- bzw. Erkrankungsfall bei der Gemeinde melden.
Wer selbst helfen kann und helfen will meldet sich ebenfalls im Rathaus. Die Meldung erbitten wir am besten per Mail (gemeinde@weischlitz.de) unter Angabe einer Telefonnummer und den räumlichen Bereich (z.B. Straßenzug oder Ortsteil), wo Sie helfen können.

Achten Sie bitte auf sich und Ihr Umfeld.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Donnerstag, 19.03.2020

Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 18.03.2020

Unter Bezug auf die o.g. Allgemeinverfügung bleiben alle Turnhallen, Bürger- und Feuerwehrhäuser geschlossen. Lediglich die Nutzung der Feuerwehrhäuser für Einsätze ist gestattet.

Kita Notbetreuung
Ist an allen Kita´s für den definierten Elternkreis eingerichtet. Wir bitten die Bedarfe rechtzeitig anzumelden.

Elternbeiträge
Es gibt bisher keine landesweite Regelung. Ob die kommt, kann nicht eingeschätzt werden.
Für die Gemeinde Weischlitz habe ich vorläufig festgelegt:
Die Märzbeiträge sind bereits abgebucht. Hier erfolgt vorerst keine Rückbuchung. Ab April setzen wir die Einzüge der Beiträge aus, mit Ausnahme der Kinder, die sich in der Notbetreuung befinden. Ob und wieviel von den Beiträgen die Eltern bezahlen müssen, wird nach der Bewältigung der Krise festgelegt, es sei denn, es kommt vorher eine landesweite Regelung.

Öffentlicher Nahverkehr
Der Vogtländische Verkehrsverbund wird solang wie technisch möglich den Nahverkehr aufrecht erhalten. Aktuell wurde der Ferienfahrplan in Kraft gesetzt. Auch die Rufbuslinien sollen b.a.w. bestehen bleiben.

Hexenfeuer
Auch wenn die Allgemeinverfügung des Freistaates vorerst bis zum 20.04.2020 gültig ist, wurde sich in der Bürgermeisterberatung im Landratsamt dafür ausgesprochen, alle öffentlichen Traditionsfeuer am 30.04.2020 schon zum jetzigen Zeitpunkt abzusagen.


Vielen Dank für Ihren Einsatz und Ihr Verständnis und bei Rückfragen bitte einfach anrufen.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand Mittwoch, 18.03.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir verweisen auf die Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie vom 18. März 2020 und bitten um Beachtung und Einhaltung.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand: Dienstag, 17.03.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir verweisen auf die aktuelle Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen. Danach haben alle Kindergärten ab Mittwoch den 18.03.2020 nur noch für eine Notbetreuung geöffnet. Welcher Personenkreis für die Notbetreuung berechtigt ist, erfahren Sie unter dem Link http://medienservice.sachsen.de/medien/news/235114.

Gern stehen Ihnen auch die Kita-Leiterinnen beratend zur Verfügung. Sofern erforderlich planen wir in allen Einrichtungen eine Notbetreuung.
Das Rathaus Weischlitz bleibt weiterhin besetzt. Die Kolleginnen und Kollegen stehen b.a.w. während der Öffnungszeiten für telefonische bzw. schriftliche Anfragen zur Verfügung.
Unaufschiebbare Angelegenheiten können nach Terminvereinbarung auch im Rathaus persönlich erledigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis und Einsehen.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz

Stand: Samstag, 14.03.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

seit dem Freitagnachmittag kursieren in den sozialen Medien Informationen, wonach ab Montag dem 16.03.2020 alle Schulen und Kita´s geschlossen werden sollen.
Aktuell liegen unserer Gemeinde weder vom Freistaat Sachsen noch vom Sächsischen Städte- und Gemeindetag bzw. vom Vogtlandkreis offizielle Informationen vor, welche diese Vorgehensweise fordern bzw. anweisen.
Wir verweisen auf die Pressekonferenz des Ministerpräsidenten vom Freitagabend und auf die auf der Internetseite des Freistaates Sachsen veröffentlichen News-Nachricht, wonach der Freistaat ab Montag die Schulpflicht aussetzt und plant, die Schulen kontrolliert in der nächsten Woche zu schließen. http://medienservice.sachsen.de/medien/news/234989
Es wird keine Aussage zur sofortigen Schließung der Kindergärten und Horte getroffen.
Vor diesem Hintergrund haben wir uns in Abstimmung mit den Leiterinnen der Einrichtungen entschlossen, unsere Kita- und Horteinrichtungen am Montag den 16.03.2020 zu öffnen.
Allerdings müssen auch wir davon ausgehen, dass es im Laufe der nächsten Woche tatsächlich zu Schließungen der Einrichtungen kommen kann.
Wir bitten schon jetzt die Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten Vorkehrungen für die Betreuung der Kinder zu treffen.
Um die Infektionswelle abzumildern empfehlen wir allen, welche die Möglichkeiten haben, ihre Kinder nicht in die Einrichtungen bzw. in die Schule zu bringen.
Wir werden über Aushänge in den Einrichtungen, über persönliche Ansprachen und über unsere Internetseite laufend über die weitere Vorgehensweise informieren.
Weiterhin bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen an die Gemeindeverwaltung schriftlich, per email oder telefonisch heranzutragen und den persönlichen Kontakt auf das Notwendigste zu beschränken.
Aktuell haben wir uns auch gegen eine generelle Schließung der Gemeindeverwaltung ausge-sprochen.
Wir bitten alle um ein besonnenes Verhalten und gegenseitige Unterstützung sowie um Verständnis.

Steffen Raab
Bürgermeister
Gemeinde Weischlitz


 
 
© Gemeinde Weischlitz
Zum Seitenanfang